Gratisversand ! 20% Rabatt auf Ihre erste Bestellung !

Kennen Sie die CBDA

Kennen Sie die CBDA? 

CBD ist das bekannteste der Cannabinoide und wird sowohl wegen seines therapeutischen Potenzials als auch wegen seiner entspannenden und erholsamen Wirkung geschätzt. Aber wussten Sie, dass die Vorläuferform von CBD, CBDA, ebenso interessant ist?

Erfahren Sie mehr über CBDA und einige seiner zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten. 

 

Was ist der Unterschied zwischen CBD und CBDA? 

Eine frische Hanfpflanze enthält sehr wenig CBD. Aber keine Sorge, dies beeinträchtigt nicht die Qualität der CBD-Produkte, die Sie verzehren!

Das in unseren CBD-CBD-Öle, -Wachs, -E-Liquids, -Blumen und -Harz enthaltene Cannabidiol ist in der Tat das Ergebnis der natürlichen Umwandlung von CBDA in CBD durch Hitze und Trocknung. Die rohe Cannabispflanze enthält Cannabinogensäure (CBGA), die durch die Wirkung eines Enzyms in Cannabidiol-Säure (CBDA) umgewandelt wird. Diese CBD-Säure ist in den Drüsen der frischen Pflanze konzentriert. Durch einen Decarboxylierungsprozess und hohe Temperaturen verschlechtert sich die CBDA-Säuregruppe und die Umwandlung in CBD erfolgt. Da Cannabis üblicherweise vor allem aus getrockneten und erhitzten Pflanzen gewonnen wird, hat sich die Forschung natürlich auf die in Hanfprodukten enthaltenen Cannabinoide, d. h. CBD, fokussiert. Lange ist man sogar davon ausgegangen, dass CBDA nur eine inaktive Form von CBD sei. Dem ist nicht so. Auch wenn CDBA noch wenig erforscht ist, scheint dieses Molekül von großem Interesse zu sein und weist andere Wirkmechanismen auf als CBD. 

 

CBDA, ein starker Entzündungshemmer 

CBD und CBDA helfen bei der Bekämpfung von Entzündungen, wirken aber nicht über dieselben Mechanismen. Eine Studie aus dem Jahr 2008 zeigt, dass CBDA das Enzym COX-2 hemmt. Dieses Enzym ist an Entzündungen nach Verletzungen oder Infektionen beteiligt. Obwohl dieses Ergebnis noch bestätigt werden muss, scheint CBDA ein sehr starker Entzündungshemmer zu sein. Außerdem würde es helfen, die Schmerzen zu bekämpfen, die mit der Entzündung einhergehen. 

 

CBDA gegen Erbrechen 

Ein weiterer vielversprechender Einsatzbereich von CBDA ist die Behandlung von Übelkeit. So zeigte eine im Jahr 2013 durchgeführte Laborstudie an Tieren, dass die Verabreichung von CBDA an Spitzmäuse und Ratten deren Übelkeit und Erbrechen verringert. Die Forscher haben sogar nachgewiesen, dass CBDA die Aktivierung von 5-HT1A-Rezeptoren wirksamer beeinflusst als CBD. 

 

CBDA gegen Krebs? 

Der Einsatz von CBDA zur Bekämpfung bestimmter Krebsarten ist kaum erforscht und bleibt umstritten. Nach den wenigen verfügbaren Studien scheint Cannabidiol vielversprechender zu sein, aber es gibt noch viel zu entdecken. Es wurde jedoch eine Studie über CBDA veröffentlicht, die auf sich aufmerksam gemacht hat. Im Jahr 2012 zeigte die Universität Hokuriku, dass CBDA die Ausbreitung von Brustkrebszellen auf andere aggressive Krebsarten verhindert. Bis CBD oder CBDA in der Krebstherapie eingesetzt werden können, ist es jedoch noch ein weiter Weg. 

 

Die Forschung zu CBDA steckt noch in den Kinderschuhen. Allerdings ist es sicher, dass das Molekül viele Eigenschaften hat, die manchmal denen von CBD überlegen sind! Es wird also noch mehr von CBDA kommen! 

 

Quellen

CBDA und Entzündungen: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18556441/ 

CBDA und Übelkeit: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3596650/ 

CBDA und Krebs: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4009504/

 

Einen Kommentar schreiben

error check_circle
error check_circle
error check_circle
lab@2x Laborgeprüft
ecoute@2x Kundenservice, der zuhört
livraison@2x Kostenlose Lieferung ab 65€
paiement@2x Sicheres Bezahlen

Ich habe kein Konto,
Ich registriere mich.

error check_circle
error check_circle remove_red_eye
error check_circle remove_red_eye

Ich habe bereits ein Konto,